Heimische Rohkost

Rohkost ist gesund. Das steht schon mal fest.
Aber welche Auswirkung hat Rohkost-Ernährung wirklich für unseren Planeten?
Viele Leute sind der Meinung, dass Rohkost die Welt verbessern kann, aber ist das so?

Nun, wir denken das stimmt.
Aber: Man muss schon einiges beachten, wenn man der Erde etwas Gutes tun möchte.

Einige Rohkost-Esser kaufen unverpackte Lebensmittel und tragen so, zu einem guten Teil, zu einer Müllvermeidung bei.
Da sieht man dann Bananen, Äpfel, Nüsse, Körner, Bohnen, Grapefruit, Orangen, Mangos, Kräuter und Ähnliches auf dem Tisch landen.
Natürlich ist das gesund und die Frage nach dem nötigem Eiweiß hat sich schon längst erledigt. vegane Rohkost

Aber: Ob Bananen aus dem Süden, die mit Schiff, oder Flugzeug hunderte Kilometer zurückgelegt haben, besser für die Umwelt sind, als hier in Deutschland hergestellte vegane Wurst in Plastikverpackung, darf jeder für sich entscheiden.

Achtung! Hier folgt Eigenwerbung!
Bei biobenni findest Du viele Lebensmittel aus der Region, bzw. aus eigenem Anbau.
Keine Flugzeuge, keine Schiffe und viel Handarbeit hinterlassen einen sehr geringen ökologischen Fußabdruck.

Um Dich ein bisschen einzulesen, in das Thema Rohkost-Ernährung, habe ich ein paar Seiten verlinkt, die einige Infos dazu bereithalten.

Viel Spaß beim lesen.
Aber aufpassen, weil manche Seiten ihre Ansicht als das einzig Wahre anpreisen und keine andere Sichtweise zulassen. Alleine die Infos sollten zählen und dann kann jeder sich ein eigenes Bild machen und eigene Entscheidungen treffen.